Startseite


Bitte klicken Sie die Karte für Details

In unserer Datenbank gibt es 8 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Standort
    Foto: Markus Reimann
  • Gametophyt
    Gametophyt
    Foto: Markus Reimann
  • Detailansicht
    Platzhalter
  • Verbreitung in Deutschland
    Deutschland-Karte

Archidium alternifolium (Hedw.) Mitt.

Synonyme: Archidium phascoidesBrid., nom. illeg., nom. superfl., Phascum alternifolium Dicks. ex Hedw.

Systematik: Moose > Bryophyta > Bryopsida > Archidiales > Archidiaceae > Archidium

Deutscher Name: Wechselblättriges Urmoos

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Liste:
  • Deutschland: 3

Literatur
Syn. Musc. Eur., ed. 2: 28. 1876

Literatur
Sp. Musc. Frond.: 24. 1801

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Auf offenen, kalkarmen, aber basenhaltigen, sandigen oder lehmigtonigen, dauerfeuchten oder nur kurzzeitig austrocknenden Böden. Gerne in Sand- und Kiesgruben, feuchten Dünentälchen, auf feuchten Waldwegen, besonders in Fahrspuren und Pfützen sowie in trockenfallenden, flachen Uferbereichen von Teichen und Stauseen. Pflanzen mit ausgereiften Sporogonen sitzen meist im Substrat, an den Sprossenden ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Diese lässt deutlich subatlantische Züge erkennen. Hauptverbreitung im Flach- und Hügelland in Gebieten mit ausgeglichenen Temperatur- und Niederschlagsverhältnissen; in die Mittelgebirge dringt die Art nur randlich ein, fehlt in Kalkgebieten. In Norddeutschland hauptsächlich im Westen, in den mehr kontinental getönten östlichen Teilen sowie im Mitteldeutschen Trockengebiet fast völlig fehlend. ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art stellt hohe Ansprüche an ausreichende Feuchtigkeit und wird durch Sukzession oft rasch verdrängt. Durch Anlage von flachen (!) Kleingewässern wird sie gefördert. Für das Gesamtgebiet erscheint die Einstufung „gefährdet“ angemessen: RL 3.