Startseite


Bitte klicken Sie die Karte für Details

In unserer Datenbank gibt es 1310 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Standort
    Foto: Michael Lüth
  • Habitus
    Habitus
    Foto: Michael Lüth
  • Anderer
    Anderer
    Foto: Norbert Stapper
  • Verbreitung in Deutschland
    Deutschland-Karte

Brachythecium rutabulum (Hedw.) Schimp.

Synonyme: Brachythecium starkei var. explanatum (Brid.) Mönk., Hypnum rutabulum L. ex Hedw.

Systematik: Moose > Bryophyta > Bryopsida > Hypnales > Brachytheciaceae > Brachythecium

Deutscher Name: Rauhes Kurzbüchsenmoos

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Liste:
  • Deutschland: **

Literatur
Bryol. Eur. 6: 15. 1853

Literatur
Sp. Musc. Frond.: 276. 1801

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Große, grüne bis gelbgrüne, oft ausgedehnte Rasen bildende Pflanzen, Sporogone sind häufig. Die Art ist sehr vielgestaltig. Von dem ähnlichen Brachythecium salebrosum durch die raue Seta leicht zu unterscheiden. Abgrenzungsschwierigkeiten kann es besonders gegenüber B. rivulare und B. oedipodium geben. Vorzugsweise an halbschattigen Stellen auf frischen bis feuchten nährstoffreichen Unterlagen. ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Durch das ganze Gebiet, dürfte keinem Quadranten fehlen. Die Art geht jedoch in den Alpen nicht über die Waldgrenze hinaus.

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Im Gebiet das häufigste Moos. Vielfach in Massenbeständen, ungefährdet.